Aus­ga­be 1/2021 – Tax Com­pli­an­ce im digi­ta­len Ökosystem

REthinking Tax Ausgabe 1/2021 - Tax Compliance im digitalen ÖkosystemAuch als PDF erhält­lich – Aus­ga­be 1/2021 jetzt bestellen »

    Häu­fig gestell­te Fragen 



    Edi­to­ri­al

    Alles wird neu – alles bleibt beim Alten Mit Wir­kung zum 01.01.2021 sind wesent­li­che Betriebs­tei­le der Han­dels­blatt Fach­me­di­en GmbH durch Ver­kauf auf die Fach­me­di­en Otto Schmidt KG über­ge­gan­gen. Dazu gehört auch Ihre bewähr­te Fach­zeit­schrift REthinking:Tax. Aber kei­ne Sor­ge, lie­be Lese­rin­nen und Leser, für Sie bleibt alles beim Alten. Das Redaktions‑, Autoren- und Ver­lags­team von REthinking:Tax wer­den sich nicht ver­än­dern. REthinking:Tax wird Sie als also wei­ter­hin in gewohn­ter Qua­li­tät zu allen The­men rund um die digi­ta­le Revo­lu­ti­on in der Steu­er­be­ra­tung und der Steu­er­funk­ti­on in Unter­neh­men infor­mie­ren. Selbst das äuße­re Erschei­nungs­bild, bis hin zur Ver­wen­dung der Mar­ke Han­dels­blatt Fach­me­di­en wird sich nicht ver­än­dern. Die Fach­me­di­en Otto Schmidt KG hat die Mar­ke Han­dels­blatt Fach­me­di­en zur wei­te­ren Nut­zung lizen­ziert. Die Fach­me­di­en Otto Schmidt KG ist eine neu­ge­grün­de­te Toch­ter­ge­sell­schaft der Ver­lag Dr. Otto Schmidt KG, Köln. Sie führt das über­nom­me­ne Pro­gramm unver­än­dert und eigen­stän­dig am Stand­ort Düs­sel­dorf fort und wird es wei­ter in Zusam­men­ar­beit mit dem neu­en Mut­ter­haus aus­bau­en. Han­dels­blatt Fach­me­di­en und Otto Schmidt sind ein­an­der seit lan­gem über eine Viel­zahl von Koope­ra­tio­nen bei Owlit, im Digi­tal- und im Ver­an­stal­tungs­ge­schäft ver­bun­den. Für bei­de Ver­la­ge schrei­ben häu­fig die­sel­ben her­aus­ra­gen­den Men­schen oder refe­rie­ren auf unse­ren Ver­an­stal­tun­gen. Die 100%ige Gesell­schaf­te­rin Ver­lag Dr. Otto Schmidt KG ist seit über 110 Jah­ren ein füh­ren­der Anbie­ter von Fach­me­di­en für Rechts­an­wäl­te, Steu­er­be­ra­ter und Wirt­schafts­prü­fer. Im Steu­er­recht, Wirt­schafts­recht, Gesell­schafts­recht und Zivil­recht bie­tet Otto Schmidt neben den moder­nen Daten­ban­ken klas­si­sche Medi­en wie Zeit­schrif­ten, Bücher und Lose­blatt­wer­ke, eben­so ein gro­ßes Fort­bil­dungs­pro­gramm mit Ange­bo­ten wie Blen­ded Lear­ning und Online-Semi­na­ren. Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter ist Prof. Dr. Felix Hey. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Ver­lag Dr. Otto Schmidt fin­den Sie unter www​.otto​-schmidt​.de. Ihr digi­ta­les Ange­bot von REthinking:Tax ist für Sie wie bis­her unter www​.rethin​king​-tax​.de und inner­halb der Recher­che­da­ten­bank Owlit (www​.recher​che​.owlit​.de) nutz­bar. Natür­lich wei­ter­hin für Sie als Abon­nen­tin­nen und Abon­nen­ten kos­ten­frei! Die aktu­el­le Kri­se for­dert uns über alle Maßen. Sie zeigt gna­den­los bestehen­de Fehl­ent­wick­lun­gen auf und beschleu­nigt schon lan­ge über­fäl­li­ge Trans­for­ma­tio­nen. Aber Sie bie­tet auch Chan­cen für unse­re Unter­neh­men! Die Kunst ist es, die­se zu erken­nen und zu nut­zen. Hier­bei wer­den wir Sie wei­ter­hin best­mög­lich unter­stüt­zen. Als Ihre bewähr­te Fach­zeit­schrift REthinking:Tax – als Han­dels­blatt Fach­me­di­en unter dem neu­en Dach der Fach­me­di­en Otto Schmidt KG!

    Inhalt­li­che Ver­ant­wor­tung: Chef­re­dak­teur Ste­fan Groß


    Tech­no­lo­gy & Innovation
    Data Ana­ly­tics und VAT Com­pli­an­ce – Was BI-Lösun­gen umsatz­steu­er­lich leis­ten können
    Dr. Patrick Burghardt
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 4 ‑ 6, RET1355508

    Tax­Tech­no­lo­gy – Stan­dards nut­zen, um fle­xi­bel zu bleiben
    Thors­ten Fun­ke / Jes­si­ca Fuchs

    Die Digi­ta­li­sie­rung ist in aller Mun­de und macht auch vor Steu­er­funk­tio­nen nicht halt. Finanz­ver­wal­tun­gen, Steu­er- und Auf­sichts­be­hör­den ver­lan­gen eine immer grö­ße­re Trans­pa­renz aller rele­van­ten Daten und Pro­zes­se der Unter­neh­men. Zudem rücken wir gera­de in Deutsch­land immer wei­ter vom Ziel eines ein­fa­chen Steu­er­sys­tems ab und das nicht erst seit der Coro­na-Kri­se. Die doch eher über­ra­schend schnel­le Ent­schei­dung des Gesetz­ge­bers zur Sen­kung der Umsatz­steu­er­sät­ze im Jahr 2020 zeigt, wie fle­xi­bel und schnell Unter­neh­men schon jetzt auf neue Anfor­de­run­gen, Geset­ze und Richt­li­ni­en reagie­ren müs­sen. Die Steu­er­ab­tei­lun­gen von heu­te müs­sen daher in der Lage sein, mög­lichst schnell und fle­xi­bel zu reagie­ren. Dabei rich­tet sich der Blick nicht nur auf die Anpas­sung von Pro­zes­sen und Sys­te­men, auch das ent­spre­chen­de Con­trol­ling und eine nach­hal­ti­ge Trans­pa­renz aller Ände­run­gen rücken zuneh­mend in den Fokus. Auch gibt es immer mehr tech­ni­sche Vor­ga­ben ver­schie­dens­ter Juris­dik­tio­nen, die den gesetz­li­chen Zwang zur Digi­ta­li­sie­rung wei­ter beför­dern. Als Bei­spie­le sind hier ESEF, DAC6, Making­Tax­Di­gi­tal in UK, das E‑Invoicing in Ita­li­en oder die Pflicht zum Real­Time Repor­ting in zahl­rei­chen Län­dern zu nen­nen. Dabei besteht in der EU kei­ne Aus­sicht auf Har­mo­ni­sie­rung, was zusätz­li­che Anfor­de­run­gen und Her­aus­for­de­run­gen an die Digi­ta­li­sie­rung mit sich bringt. 

    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 7 ‑ 12, RET1355514

    Robo­tic Pro­cess Auto­ma­ti­on in der Steuerkanzlei
    Mar­cus Fer­ch­land / Joa­chim Grouven
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 13 ‑ 17, RET1355519

    Mehr Zeit, Effi­zi­enz und Com­pli­an­ce durch Technologie
    Huw Lloyd / Chris­toph Schneider

    Rou­ti­ne­tä­tig­kei­ten redu­zie­ren und die steu­er­li­che Com­pli­an­ce ver­bes­sern – digi­ta­le Assis­ten­ten kön­nen Steu­er­ab­tei­lun­gen erheb­lich ent­las­ten und dabei Kos­ten redu­zie­ren. Gleich­zei­tig las­sen sie sich mit bereits im Unter­neh­men inte­grier­ten Anwen­dun­gen ver­bin­den und sind so als zen­tra­ler Kno­ten­punkt nutzbar. 

    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 18 ‑ 19, RET1355524

    Digi­ta­le Tax­Tech-Trends 2021
    Prof. Dr. Robert Risse

    Das Jahr 2020 war gera­de­zu geprägt von der zuneh­men­den Dis­kus­si­on um die Digi­ta­li­sie­rung von geschäft­li­chen Akti­vi­tä­ten, die wir täg­lich in den Home­of­fice- und Online­be­spre­chun­gen wahr­ge­nom­men haben. In die­sem Zusam­men­hang wird der Begriff der Trans­for­ma­ti­on als not­wen­di­ges Ver­än­de­rungs­pos­tu­lat ver­stan­den. Auch vor dem Steu­er­recht macht die Digi­ta­li­sie­rung nicht halt, ganz im Gegenteil. 

    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 20 ‑ 21, RET1355526

    Tax­doo gewinnt den TAXCELLENCE AWARD 2021
    Ste­fan Groß

    Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen Tax Tech­no­lo­gy Weeks haben die Han­dels­blatt Fach­me­di­en den ers­ten TAXCELLENCE AWARD ver­ge­ben. Der ers­te Platz ging an die Tax­doo GmbH, gefolgt von der Sie­mens AG sowie die KPMG. 

    22, RET1355529


    Stra­te­gy & Transformation

    Law & Administration
    Big Data als Basis für digi­ta­le Ver­hal­tens­steue­rung im Sozi­al­kre­dit­sys­tem in China
    StB Dr. Andre­as Kowallik
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 39 ‑ 46, RET1355547

    Ver­la­ge­rung der elek­tro­ni­schen Buch­füh­rung: Läs­ti­ge Antrags­pflicht ent­fällt – zumin­dest inner­halb der EU
    Ste­fan Groß
    47, RET1355549

    Soft­ware­ge­stütz­tes Risi­ko­ma­nage­ment vs. Vor­wurf der Steuerhinterziehung
    Andrea Treib / Juli­an Fer­ring / Paul Liese

    Kei­ne Orga­ni­sa­ti­on ist davor gefeit, dass sich Feh­ler in steu­er­rele­van­te Pro­zes­se ein­schlei­chen. Wer­den die­se bei einer Betriebs­prü­fung bean­stan­det, kann ein auf das jewei­li­ge Unter­neh­men zuge­schnit­te­nes, risi­ko­ori­en­tier­tes Tax-Com­pli­an­ce-Manage­ment-Sys­tem (TCMS) dem mög­li­chen Vor­wurf der Steu­er­hin­ter­zie­hung wirk­sam vor­beu­gen. Ist das TCMS als Modul direkt in einer Taxo­no­mie-Soft­ware für Pro­zess­do­ku­men­ta­tio­nen inte­griert, sorgt das für opti­ma­le Syn­er­gien und schafft zudem einen poten­zi­el­len Mehr­wert durch eine bedarfs­ge­rech­te Unter­stüt­zung bei der Prozessoptimierung. 

    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 48 ‑ 50, RET1355551

    Auto­ma­ti­ons­freund­li­che Geset­ze als Vor­aus­set­zung des digi­ta­len Steuervollzugs
    Dr. iur. Chris­toph Schmidt
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 51 ‑ 57, RET1355553

    Hori­zon­tal Moni­to­ring in Öster­reich: die nächs­te Aus­bau­stu­fe von Tax-Compliance-Management-Systemen
    Robin Slupinski
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 58 ‑ 63, RET1355559

    Ansät­ze für ein Struk­tur­mo­dell für die steu­er­li­che Verfahrensdokumentation
    Ger­hard Schmidt
    RET vom 27.1.2021, Heft 01, Sei­te 64 ‑ 67, RET1355562


    Chan­ge & Skills